65. Johannisburger Hauptkreistreffen

am 05.September 2021

 "...man muss auch mal Mut haben", unter dieses Motto haben wir zu unserem Hauptkreistreffen 2021 eingeladen. 

Es hat sich gelohnt, mit viel Mut unser Hauptkreistreffen 2021 in Dortmund zu planen und daran festzuhalten. Trotz Corona und Bahnstreik, war die Teilnehmerzahl überraschend hoch. Zu Beginn unserer Veranstaltung war schnell zu erkennen, dass die vorbereiteten Plätze nicht ausreichten, schnell mussten in zwei zusammen gelegte Veranstaltungsräumen Tisch und Stühle nachgeordert werden. Alles entsprechend den Coronavorgaben.


Hauptkreistreffen 2021 Foto Heidi und Erich Bergmann

Hauptkreistreffen 2021 Foto Heidi und Erich Bergmann

Hauptkreistreffen 2021 Foto Heidi und Erich Bergmann

Hauptkreistreffen 2021 Foto Heidi und Erich Bergmann

Hauptkreistreffen 2021 Foto Heidi und Erich Bergmann

Hauptkreistreffen 2021 Foto Heidi und Erich Bergmann

Hauptkreistreffen 2021 Foto Heidi und Erich Bergmann

Hauptkreistreffen 2021 Foto Heidi und Erich Bergmann

Hauptkreistreffen 2021 Foto Heidi und Erich Bergmann

Vorstand Dr. Benedikt Downar begrüßte die Johannisburger mit einer mutgebenden Rede und machte deutlich, dass die Kreisgemeinschaften in einer schwierigen Zeit viel Verantwortung tragen, um in den nächsten Jahren einen stabilen Zusammenhalt zur Aufgabenbewältigung beizubehalten.

 Dr. Benedikt Downar               stellv. Kreisvertreter                 Foto Heidi und Erich Bergmann

 Klaus Downar Kreisvertreter     Foto Heidi und Erich Bergmann

Der Kreispräsident Ulrich Brüggemeier (Foto Heidi und Erich Bergmann)

Dr. Downar machte der Versammlung sehr klar, dass es nun darauf ankommt, die Zukunft zu sichern und durch Beschlüsse die Weichen jetzt zu stellen.                        Aufmerksam wurde die Einbindung der jüngeren Generation in die Zukunftsplanung aufgenommen und die klaren Aussagen in erklärender Form von Dr. Downar ausgedrücklich von vielen Teilnehmern gelobt.

Auf Antrag wurden dem Kassenverwalter und dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Über eine stabile Führung mit vorzeigbaren Ergebnissen zeigte sich die Versammlung erfreut. Die durchzuführenden Wahlen des Vorstandes und Gremien führten nach Aufruf des Wahlleiters zu einer einstimmigen Bestätigung der bisherigen Führung.

Vorstand und Kreisvertreter Klaus Downar führte in seinem Bericht die Aktivitäten der zurückliegenden Zeit, sowie die Planung der nahen Zukunft aus. Immer noch eine starke Gemeinschaft bewegt viel und der Vorstand mit seinen treuen Mitarbeitern sorgt zuverlässig für die Umsetzung der satzungsgemäßen Aufgaben.

Zukunftsorientiert wurde eine Satzungsänderung mit Ergänzungen besprochen und die "alte" und "neue" Satzung gegenüber gestellt, den Mitgliedern stand die geänderte Satzung als Entwurf vor der Veranstaltung fristgemäß zur Verfügung und war in den Einladungen ausdrücklich angekündigt.

Dann wurde die Änderung/Ergänzung mit großer Mehrheit beschlossen. So kann die Kreisgemeinschaft Johannisburg getrost in die nächsten Jahre blicken.

Wichtig war es dem Vorstand und den Gremien treuen Mitgliedern Dank zu sagen, es ist selbstverständlich über viele Jahre im Dienst der Kreisgemeinschaft zu stehen. So konnte Frau Galuch für jahrzehntelange Stärkung unserer Kreisgemeinschaft die Treueurkunde verliehen werden. Für viele Jahre der Unterstützung und Förderung der Kreisgemeinschaft in großherziger Art und Weise konnte Sigurd E. Struwecker mit dem Verdienstabzeichen der LO geehrt werden.

Auch Sigmund Freitag Gründungsmitglied bei ROSCH und mehr als 30 Jahre im Vorstand erhielt diese Ehrung, nur wenige Tage nach unserem Hauptkreistreffen erhielten wir die traurige Nachricht von seinem Tod.

Wir als Kreisgemeinschaft Johannisburg sind stolz, drei "Mitarbeiter" zu haben, die seit vielen Jahren immer zur Stelle sind und unterstützen wo sie können, ob als Heimatbriefredakteur, persönliche "Fotoquelle", Kassenprüfung, Vorstands- und Ausschussmitglieder, wichtige Helfer bei den Betreuungsfahrten und vieles mehr. So konnten wir das silberne Ehrenzeichen der LO verleihen an Gerhard Boesler, Dietmar Sombrowski und Detlef Liedtke, wir danken und gratulieren zu dieser verdienten hohen Auszeichnung.

Viele, viele Jahre als Mitglied im Kreisausschuss, Gründungsmitglied bei ROSCH und langjähriger Vorsitzender, er gilt als "Rad", dass alles bewegt, hält die "Stellung" bei ROSCH, bringt viele Tonnen Kleidung an die Hilfebedürftigen, kümmert sich bei Wind und Wetter um unsere Gedenksteine, ist Dreh- und Angelpunkt für die Völkerverständigung und hat im Rahmen seiner verantwortungsvollen Hilfstätigkeit mit seinem Fahrzeug tatsächlich 265.000 km hinter sich gebracht. Alles hier aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, Danke zu sagen ist wichtig, aber nicht genug. Unser Ditmar Leymanczyk ist uns ein treuer Begleiter, es war uns eine Freude ihm auf Vorschlag der Gremien die Ehrenmitgliedschaft anzutragen. In unseren Reihen eine Seltenheit, so ist Ditmar Leymanczyk neben Günter Woyzechowski das zweite Ehrenmitglied unserer Kreisgemeinschaft Johannisburg.

                                        Dr. Manfred Solenski (rechts) überreicht die Urkunde                                                                                       der Ehrenmitgliedschaft an Ditmar Leymanczyk                                                Foto Heidi und Erich Bergmann

Wir alle gratulieren sehr herzlich!


Ein harmonisches und auch bewegtes Hauptkreistreffen mit vielen heimatverbundenen Freunden findet mit einem gemeinsamen Essen seinen Abschluss, mit dem Gefühl für den Fortbestand unserer Kreisgemeinschaft Johannisburg viel getan zu haben.

Dr. Benedikt Downar fand in seinen Schlussworten die treffenden nachhaltigen Worte die allseits hohe Zustimmung fanden.

 

 



64. Johannisburger Hauptkreistreffen

am 01.September 2019

Bericht über das Hauptkreistreffen der Johannisburger vom 01. September 2019 in Dortmund.

Veranstaltungsort des Hauptkreistreffens der "Johannisburger", traditionell der erste Sonntag im September, waren - gefüllt bis auf den letzten Platz - die zusammengelegten Veranstaltungsräume im Kongresszentrum Westfalenhalle Dortmund.

Aus fast allen Bundesländern waren die Landsleute angereist und brachten eine Menge Heimatverbundenheit mit. Die Tagesordnung war umfangreich, war doch die 65-jährige Patenschaft zu würdigen, die der Kreis Schleswig - Flensburg 1954 über die Kreisgemeinschaft Johannisburg übernommen hatte.

Kreispräsident Ulrich Brüggemeier hat, wie schon so oft, die weite Fahrt auf sich genommen, um in eindrucksvoller Weise die Ergebnisse und Enwicklungen nach 1945 aufzuzeigen. Für die lange Zeit der patenschaftlichen Verbundenheit konnte Kassenverwalter Günter Woyzechowski an Kreispräsident Brüggemeier für den Patenkreis Schleswig - Flensburg als Dank einen original Meißnerteller aus der Produktion des Jubiläumsjahres mit in Meißen handgemalten Wappen und Dankesworten überreichen.

In der Laudatio hatte Vorstand Klaus Downar auf das gegenseitige Einbringen in die Patenschaft hingewiesen und die Treue und Zuverlässigkeit des Patenkreises hervorgehoben.

Vorstand Klaus Downar hatte bereits bei der Begrüßung der Mitglieder und Gäste auf die allgemeinen Veränderungen hingewiesen und auf neue Erfordernisse aufmerksam gemacht. im Jahresbericht war deutlich vermerkt, dass künftig verstärkt "Mitgliederpflege" notwendig sein wird, durch die nun immer stärker bemerkbaren Altersstrukturen, müsse man die Mitglieder mehr "an die Hand" nehmen und persönliche Kontakte verstärken. In den zurück liegenden Monaten war es möglich durch viele persönliche Kontakte Mitglieder "aufzufangen" und zu motivieren. Auch eine Reihe neuer Mitglieder konnten gewonnen werden. Man konnte nicht alles erreichen, aber eine Menge Aufgaben, in sozialen, kulturellen und humanitären Bereichen konnten mit Erfolg bewältigt werden. Auch die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Freundeskreis ROSCh in Johannisburg wurde gestärkt und steht auf einem stabilen Fundament.

Der Kassenbericht, vorgetragen durch Kassenprüfer Dietmar Sombrowski, bescheinigte eine tadellose Kassen- und Haushaltsführung. Die Versammlung konnte auf Antrag dem Kassenverwalter Günter Woyzechowski und dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilen.

Treue und verdiente Mitglieder wurden für ihre Leistungen geehrt und gewürdigt. So durfte Dr. Manfred Solenski für seine hervorragenden Leistungen als Vorsitzender und Kreisvertreter mit der goldenen Spange der Kreisgemeinschaft bedacht werden.

Von links: Gerhard Boesler, Winfried Downar, Mariola Lewinska, Elke Roseneck, Günter Woyzechowski, Irena Stankiewicz, Dr. Manfred Solenski, Theo Simanski, Klaus Downar, Ilse Kruyk. (Foto Paul Sobotta)


Ebenso erhielt Detlef Liedtke für seine beispielhaften Leistungen und immerwährenden Einsatz die goldene Spange der Kreisgemeinschaft Johannisburg. Auszeichnungen und Ehrungen durften überreicht werden als Anerkennung von Treue und Heimatverbundenheit an Elke Roseneck, Theo Simanski, Irena Stankiewicz, Mariola Lewinska, Erich Bergmann, Dr. Goronzi u.a., ausführlich wird über alle geehrten Mitglieder im nächsten Heimatbrief berichtet.

Von links: Erich Bergmann, Dr. Manfred Solenski, Dr. Benedikt Downar, Winfried Downar, Kreispräsident Ulrich Brüggemeier, Klaus Downar, Günter Woyzechowski (Foto von Erich Bergmann)

Bedingt durch Ausscheiden eines Vorstandes mussten Ergänzungen vorgenommen werden, die satzungsgemäß der Kreistag vorgelegt hatte. Die Versammlung als oberstes Organ der Kreisgemeinschaft bestätigte als Vorsitzenden und Kreisvertreter Klaus Downar, mit zufälliger Namensgleichheit, als Stellvertreter Winfried Downar und Dr. Benedikt Downar.

Mit Günter Woyzechowski als Kassenverwalter an der Seite, wie auch den bewährten Kreistagsmitgliedern, geht das Führungsteam an die Arbeit, um die Kreisgemeinschaft Johannisburg e.V. in eine stabile Zeit zu begleiten.

Ein besonderes Ereignis war für alle Anwesenden eine Freude: Die Kreisgemeinschaft Johannisburg e.V. durfte Günter Woyzechowski die Ehrenmitgliedschaft angetragen werden. Beispielhaft hat Günter Woyzechowski in und für die Kreisgemeinschaft viele, viele Jahre aktiv gewirkt und enorme Leistungen vollbracht. Allein mehr als 15 Jahre als Kassenverwalter und gute Seele für alles, was wichtig war. Treu und zuverlässig lenkt Günter Woyzechowski die bürokratischen und menschlichen Erfordernisse und kämpft Jahr für Jahr um einen ausgeglichenen Haushalt.

Wir garatulieren herzlich und sind uns bewusst, dass wir nicht genug danken können.

Wir wünschen Günter Woyzechowski viel Kraft und Gesundheit,möge er noch viele Jahre in unseren Reihen bleiben, wir schließen alle guten Wünsche für seine Frau Antonia ein und hoffen auf Besserung der Gesundheit.

Mit Königsberger Klopse wird der offizielle Teil beendet.

                                                                                                                                               Klaus Downar




63. Johannisburger Hauptkreistreffen am 02.09.2018

in Dortmund
im
Parkhotel Wittekindshof 
FEIERSTUNDE
"Vertrauen und Vergebung miteinander für die Zukunft Johannisburg"

Klaus Downar und Siegfried Strysio

Herr Downar, Herr Brüggemeier, Herr Strysio, Herr Leymanczyk, Herr Freitag, Herr Woyzechowski

Gerhard Boesler

Der Chor "Heimatmelodie" der "Deutschen Russland" mit Frau Fischer (Leitung)








(Fotoaufnahmen von Strysio 2018)




62. Hauptkreistreffen am 03.09.2017

in Dortmund

Kongresszentrum Westfalenhallen Saal 9/10





61. Hauptkreistreffen am 04.09.2016

in Dortmund

Kongresszentrum Westfalenhallen

FEIERSTUNDE

Identität schützen - Menschenrechte achten


Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund (Foto: D. Liedtke 2016)

  

Gerhard Boesler begrüßt den Chor "Heimatmelodie" der "Deutschen aus Russland" (Foto: D. Liedtke 2016)


Schon vor der Veranstaltung war die Stimmung gut (Foto: D. Liedtke 2016)


Chorleiterin Frau Taisia Fischer sorgt für gute Stimmung (Foto: D. Liedtke 2016)

 

Antonie und Günter Woyzechowski begrüßen die ersten Gäste (Foto: D. Liedtke 2016)


Informationsmaterial von Paul Sobotta (Foto: D. Liedtke 2016)


Der Bernsteinstand von Frau Goldap (Foto: D. Liedtke 2016)


Der Bücherstand der Kreisgemeinschaft (Foto: D. Liedtke 2016)


Während der Feierstunde im Goldsaal (Foto: D. Liedtke 2016)


Startseite